Eigentlich sollte es so einfach sein: Eine gesunde und ausgewogene Ernährung, regelmäßig frische Luft schnuppern und ein paar Mal die Woche zum Sport gehen - damit dürfte es dem Körper doch richtig gut gehen. 
Doch die Realität sieht anders aus. Viele Menschen fühlen sich schlapp und angeschlagen, leiden unter wiederkehrenden Infekten und kommen einfach nicht richtig in die Gänge. Selbst wenn der Besuch beim Arzt keine neuen Erkenntnisse mit sich bringt, kann doch ein konkretes Problem vorliegen - Nährstoffmangel. 

Warum es mittlerweile schwierig ist, sich wirklich ausgewogen zu ernähren und was Sie gegen den Nährstoffmangel tun können, haben wir hier für Sie zusammengefasst.


Warum reicht die „normale“ Nahrung nicht mehr aus?
In früheren Zeiten war es noch kinderleicht, sich nährstoffreich zu versorgen. Die Produkte kamen aus der unmittelbaren Region, waren saisonal abgestimmt und vor allem frei von Schadstoffen. Weil noch keine Chemie in der Natur versprüht wurde, trugen die Lebensmittel jede Menge gesunder Mikro- und Makronährstoffe in sich. 

Heute sieht das jedoch leider anders aus. Da der Großteil aller Lebensmittel von Konzernen produziert wird, müssen Nahrungsmittel vor allem preiswert, transport- und lagerfähig sein. Auf die Inhaltsstoffe guckt niemand mehr. 
Das hat zur Folge, dass der Vitamin- und Mineraliengehalt seit Jahrzehnten kontinuierlich sinkt. Wissenschaftler gehen davon aus, dass beispielsweise ein heutiger Apfel nur noch rund 30 Prozent der gesunden Inhaltsstoffe in sich trägt wie ein Apfel der sechziger Jahre. 

Wozu führen die nährstoffarmen Lebensmittel?
Die Folge: ein Nährstoffmangel greift um sich. Bemerkbar macht sich das an vielfältigen Volksleiden. Es muss nicht immer eine lebensbedrohliche Krankheit ausbrechen. Eher leiden große Teile der Bevölkerung unter einem Verlust an Vitalität und Kraft, fühlen sich schnell überfordert oder negativ verstimmt. 

Dass Medikamente keine Heilsbringer sind, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Deshalb suchen viele Menschen nach einer natürlichen Lösung, um wieder zu mehr Widerstandskraft, Energie und ganzheitlicher Stabilität zu kommen. Eine sinnvolle Maßnahme könnten Vitalstoffpräparate sein. 


Was ist der Vorteil dieser Vitalstoffe?
Für den Körper macht es einen großen Unterschied, ob im Verdauungstrakt künstliche oder natürliche Elemente ankommen. Alle biologisch sinnvollen Bestandteile werden ohne Umwege vom Organismus aufgenommen und im Rahmen des Stoffwechsels verwertet. 

Der Vorteil von Vitalstoffen besteht also darin, dass sie direkt auf den Organismus einwirken können. Sie sind möglichst naturnah hergestellt und kombiniert. Es handelt sich eher nicht um synthetisch fabrizierte Kunst-Vitamine, sondern um natürliche Substanzen. Das kann beispielsweise ein heilender Wurzelextrakt aus Curcuma oder der nährstoffreiche Pflanzensaft der Aloe Vera sein. 


Wie wirken die Vitalstoffe auf den Körper?
Vitalstoffpräparate wirken mit ihren Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien ganzheitlich auf das Immunsystem. Sie verbessern das Wohlbefinden des Körpers und wirkend nährend auf den Organismus. 
Manche Vitalstoffe steigern die Gedächtnisleistung und haben einen verjüngenden Effekt. Andere wiederum kurieren steife Gelenke oder schärfen die Sehkraft. 

Um das größtmögliche Potenzial innerhalb der Präparate zu bündeln, werden die Vitalstoffe schonend verarbeitet und aufbereitet. Da die Substanzen überwiegend der Natur entnommen wurden, werden sie vom Körper äußerst gut resorbiert und genutzt.


Welche Präparate könnten mir helfen?
Dazu gibt es leider keine pauschale Aussage. Vielmehr kommt es darauf an, welcher Mangel genau vorliegt und was mit der gesunden Supplementierung erreicht werden soll. 
Manche Menschen möchten lediglich ihre ramponierten Fingernägel oder das dünner werdende Haar regenerieren. Für sie könnte bereits ein logisch zusammengesetztes Nahrungsergänzungsmittel wie das VEGAS VITAMIN PLUS ausreichen. 

Andere Anwender wiederum leiden unter vielfältigen Unstimmigkeiten und wiederkehrenden Krankheiten. Sie möchten ihr gesamtes Immunsystem endlich grundlegend regenerieren und aufbauen. Für sie könnte das intensive VEGAS CISTUS INCANUS geeignet sein. 

Wer eine Anti-Aging-Kur plant und seinen Energiestoffwechsel verbessern möchte, der könnte indes von VEGAS Q10 & OMEGA 3 profitieren. 
Es kommt also ganz darauf an, was konkret verbessert werden soll oder wo der Körper eine Entlastung erfahren soll.


Was muss man über Vitalstoffe wissen?
Alle hier präsentierten Produkte sind freiverkäuflich und ohne Rezept beziehbar. Trotzdem sollten sie nicht „wild“ durcheinander gemischt werden. Bedenken muss man, dass es sich um kräftige Präparate handelt, die ganzheitlich wirken. Wer mit dem Gedanken spielt, seiner Gesundheit auf die Sprünge zu helfen, sollte die Dosierung mit Augenmaß vornehmen. 

Beachten muss man, dass die Mittel kein Ersatz für einen ausgewogen zusammengestellten Speiseplan sind. Vielmehr können die Produkte dazu beitragen, etwaige Versorgungslücken zu schließen und darüber dem Körper eine Hilfe zur Selbstheilung zu geben.

Besuchen Sie unseren Shop!